JUSO AG Moosbach
Berichte
PDF
Geschrieben von: Hans Maier   
Dienstag, den 25. Dezember 2012 um 00:00 Uhr

 
PDF
Geschrieben von: Hans Maier   
Samstag, den 05. Mai 2012 um 19:00 Uhr

Brotzeit und Zoigl mit der SPD

Am Samstag, den 05.05.2012, lädt der SPD-Ortsverein Moosbach alle Zoigl- und Musikfans zum Zoiglabend im Gasthof Brandstätter ein.

Schon jetzt wünschen wir einen gemütlichen Abend.

Zoiglfest_kl

 
PDF
Geschrieben von: Hans Maier   
Freitag, den 16. November 2012 um 20:00 Uhr

                                       Kabarett, Brotzeit und Zoigl mit der SPD

Jeder Besucher erhält ein Freilos für eine Landtagsfahrt nach München für 2 Personen!

alt

Am Freitag, den 16.11.2012, lädt der SPD-Ortsverein Moosbach alle Zoigl- und Musikfreunde zum Zoiglabend im

Gasthof Brandstätter ein. Erstmals soll dabei die Kommunalpolitik mit kabarettistischen Einlagen etwas auf die Schippe genommen werden.

 

Schon jetzt wünschen wir einen genüsslichen Abend.

 
PDF
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 22. April 2012 um 17:00 Uhr

Jahreshauptversammlung am 22.4.2012 im Gasthof Brandstätter

„Das politische Jahr in Moosbach war relativ ruhig“ stellte Vorsitzender Maier nach seinem Tätigkeitsbericht fest. Allerdings kritisierte er die hohe Verschuldung der Gemeinde. „Mit 2800€ Prokopfverschuldung sind wir Spitze im Landkreis und wahrscheinlich sogar im Land.“ Die Finanzierungslücke von 100000€ würden durch „Tricks“ geschlossen, wie zum Beispiel Kürzung beim Straßenbau, die „Abzocke“ durch die kommunale Verkehrs-überwachung und geplante zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen. Vieles müssten die Bürger bezahlen und vom in zahlreichen Bürgerversammlungen vorgestellten Gesamtkonzept bei der Wasserversorgung sei wenig übriggeblieben. So sei nach wie vor die Schlussrechnung für den Kanal noch nicht da, um zusätzliche Kosten darin verstecken zu können.

„Der Breitbandausbau war ein großes Wahlversprechen unseres Bürgermeisters.“ Mittlerweile rede man von einem zweiten Förderprogramm. So wären zwar 80% Förderung traumhaft, „aber auch mit den restlichen 20% wird sich Moosbach schwertun!“
Bereits vor 2 Jahren stellte die SPD-Fraktion den Antrag auf Errichtung von weiteren Photovoltaikanlagen, da wurde lieber noch abgewartet von der Mehrheitsfraktion, erst jetzt habe man auch in der CSU erkannt, dass sich die Investitionen auf diesem Sektor lohnen. „Die SPD hat ein Fortschrittsdenken. Ich bin deshalb froh in der SPD zu sein,“ merkte der Vorsitzende an. Weiter kritisierte er fehlende innovative Ideen.

Abschließend rief Maier die Mitglieder zu Engagement und auch Kritik auf. „Nur im Dialog kann man sich verbessern!“ Er bedankte sich bei Mitgliedern, Vorstandschaft, Jusos und der Presse.
Nach Berichten der Schriftführerin Christine Schinzel und der Kassierin Gerda Schönberger und der Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung wurden die Delegierten zur Stimmkreiskonferenz (Landtags- und Bezirktagswahl) und zur Wahlkreiskonferenz (Bundestagswahl) gewählt.

Delegierte zur Stimmkreiskonferenz:

Stefan Guttenberger, Karl Liebl, Gabi Reitinger-Maier

Ersatzdelegierte:
Christopher Haunauer, Florian Pfannenstein, Christine Schinzel

Delegierte zur Wahlkreiskonferenz:
Hans Maier, Josef Rauch

Ersatzdelegierte:

Christine Schinzel, Herbert Reitinger

Hans Maier konnte als Referentin die Landtagsabgeordnete Annette Karl begrüßen. Diese freute sich über die positive Streitkultur und die gemeinsame Suche nach Lösungen. Karl lobte auch die aktiven Jusos in Moosbach, die die Initiative im Landkreis für ein Sozialticket starteten. „Soziale Gerechtigkeit bedeutet die Teilhabe am sozialen Leben für alle Bürger.“ Zum Thema Breitband merkte sie an, dass die Staatsregierung die Entwicklung verschlafen habe. Ein schnelles Internet sei mittlerweile so wichtig wie das Telefon, deshalb sei der Staat in der Verantwortung. Kurz vor der letzten Landtagswahl habe auch die CSU erkannt, dass der Markt nicht reguliere und legte deshalb ein Förderprogramm auf. Allerdings wurden die Kommunen alleine gelassen. Die Fördermöglichkeiten waren immer noch zu wenig, deshalb wurde das Programm bis 2011 verlängert. Die Wirtschaft fordere nun auch einen besseren Breitbandausbau. So plane man nun Strukturhilfen für Gewerbegebiete in strukturschwachen ländlichen Regionen. Die SPD kritisiere, dass kleine Weiler und Dörfer wieder durchfallen. „Gerade der demographische Wandel und die Abwanderung fordern ein leistungsfähiges Internet im Hinblick auf den Behördenverkehr, Einkauf für Senioren und für Schüler und Studenten.“ Der Vorschlag der SPD-Fraktion wäre eine Landesentwicklungsgesellschaft, die mit Hilfe von Mischkalkulationen den Ausbau vorantreibe wie in Österreich, Kanada, Australien u.a. schon geschehen.

Zu den Wahlen 2013 rief Karl zur Geschlossenheit auf. „Es geht um jede Stimme! Wir wollen in die Regierungsverantwortung!“ Christian Ude genieße großes Vertrauen in der Bevölkerung. Die Abgeordnete warb für die Veranstaltung am 4.5.2012 in Weiden mit dem Kandidaten. „Hier bietet sich die Gelegenheit den Kandidaten näher kennen zu lernen.“
Ebenso lobte sie den designierten Bundestagskandidaten Uli Grötsch, der eine gute Wahl sei und sehr engagiert arbeite mit der großen Bitte um Unterstützung für ihn.

Weiter kritisierte Karl den fragwürdigen Plan eines schuldenfreien Haushalts bis 2030. Er sei genauso wenig durchdacht und unsolide wie die Energiewende.

Nach den Ehrungen langjähriger Mitglieder entstand eine lebhafte Diskussion der Versammlungsteilnehmer über die Piraten.

Folgende Personen wurden geehrt für:

alt

10 Jahre Roland Bäumler,

20 Jahre Ludwig Träger,

25 Jahre Gerda Schönberger,

25 Jahre Elfriede Reitinger,

25 Jahre Josef Gradl,

25 Jahre Martina Eckl,

30 Jahre Manfred Völkl,

40 Jahre Herbert Reitinger,

40 Jahre Alois Fuchs,

55 Jahre Karl Gissibl

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 8